26.10.2018|

Aussegnungshalle erhalten

Die SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Sulzbach hat sich bei ihrer Klausurtagung am letzten Wochenende zu verschiedenen Themen der Kommunalpolitik positioniert. Dabei ging es unter anderem um den Antrag der Fraktion B90/Die Grünen, einen „gärtnerbetreuten Memoriam-Garten“ anzulegen und wie mit der Aussegnungshalle auf dem Friedhof Haingrabenstraße weiter verfahren werden soll.

 

Zum Antrag „Memoriam- Garten“ hat die Fraktion folgende Anregungen an den Gemeindevorstand gegeben: „Die SPD stimmt diesem Antrag grundsätzlich zu. Wir sind allerdings der Auffassung, dass die Anlage des Gartens auf dem Gelände das alten Friedhofs für dessen Aufwertung und Gestaltung ernsthaft zu prüfen ist. Für die Verwirklichung der Anlage sollte der Anregung aus dem Sozial- und Kulturausschuss, die eine Planung im Rahmen eines studentischen Wettbewerbs an der Hochschule Geisenheim vorschlägt, gefolgt werden. Nach der Planung und Anlage des Memoriam Gartens (unabhängig davon, auf welchem Friedhof) sollte die Unterhaltung und Pflege jedoch durch die Gemeinde Sulzbach erfolgen und nicht durch einen externen Unternehmer. Dazu wird die SPD bei den Haushaltsberatungen (erneut) die Schaffung einer halben Stelle für einen nur für die Friedhöfe zuständigen Mitarbeiter beantragen. Das würde auch dazu führen, die von Bürgern beanstandeten Pflegedefizite abzustellen oder zumindest zu minimieren.“

Die Überprüfung der Substanz der Aussegnungshalle geht auf einen Antrag der SPD-Fraktion zurück. Eine Sanierungsempfehlung eines Fachbetriebs liegt den Gremien vor. Die Entscheidung darüber steht jetzt an. Die SPD-Fraktion nimmt gegenüber dem Gemeindevorstand wie folgt Stellung: „Die SPD-Fraktion spricht sich eindeutig für den Erhalt der Aussegnungshalle aus. Das sollte auf der Grundlage der aktualisierten Sanierungsempfehlung von 2016 geschehen. Ein Abriss würde bei einer Neugestaltung des Areals einen wichtigen Bestandteil der Erinnerung nehmen.

Ferner sollte die zukünftige Gestaltung des alten Friedhofs ebenfalls in den „Auftrag“ an die Hochschule Geisenheim einfließen. Wir regen weiter an, dass die Möglichkeiten von sogenannten „naturnahen Bestattungen“ auf dem alten Friedhof geprüft und in den Planungsauftrag mit aufgenommen werden. Nach dem Ergebnis behalten wir uns die Stellung eines entsprechenden Antrags vor. Auch für den alten Friedhof gilt die Feststellung, dass die feste Verantwortlichkeit eines Mitarbeiters der Gemeinde den Pflegezustand verbessert und erhält.“ 

Termine

19.08.2019 | Hofheim
Unterbezirksvorstandssitzung
Sitzung des Vorstands der SPD Main-Taunus
24.08.2019 |
Faire Frühstück: "Menschengemachte" Klimakrise - JA oder NEIN
Die SPD-Hofheim lädt, gemeinsam mit den Jusos, zu einem „Fairen Frühstück“ zum Thema „Menschengemachte“ Klimakrise - JA oder NEIN“ am 24. August um 10.00 Uhr in den Stadtteiltreff Homburger Straße 1 ein.
31.08.2019 |
Sommerfest für Demokratie und Solidarität
Das Bündnis "Main-Taunus - Deine Stimme gegen Rechts" lädt ein zum Sommerfest für Demokratie und Solidarität am Samstag, 31. August, im Alten Wasserschloss, Kellereiplatz, Hofheim
09.09.2019 |
Regionalkonferenz zur Neuwahl des Parteivorsitz
Erstmals seit 1993 wird der neue Parteivorsitz wieder von jedem einzelnen SPD-Parteimitglied gewählt werden können.
23.09.2019 | Hofheim
Unterbezirksvorstandssitzung
Sitzung des Vorstands der SPD Main-Taunus

Kontakt

Wolfgang Albert


Vorsitzender SPD Sulzbach

Neugartenstraße 20
65843 Sulzbach

0160 - 96646030

wajalbert(at)gmx.de